Arbeiten mit Leitern

 

Vor dem Arbeiten:

  • Vor jeder Benutzung Leitern auf augenscheinliche Mängel prüfen.
  • Defekte Leitern sofort der Benutzung entziehen.
  • Leiterart nach Arbeitshöhe, Arbeitsaufgabe und Bodenbeschaffenheit auswählen.
  • Leitern auf ebenem und tragfähigem Untergrund aufstellen.
  • Leitern sollen nicht bei Witterungsbedingungen benutzt werden, die eine zusätzliche Gefährdung hervorrufen.
  • Anlege-, Schiebe- und Mehrzweckleitern nur an sichere Flächen anlegen.
  • Anlege-, Schiebe- und Mehrzweckleitern unter einem Winkel von 65° bis 75° zur Waagrechten anlegen.
  • Stufenanlegeleitern so anlegen, dass die Stufen waagrecht stehen.
  • Anlege-, Schiebe- und Mehrzweckleitern auf Erdboden, Grasflächen oder sonstigem nachgiebigen Untergrund möglichst mit Stahlspitzen aufstellen.
  • Stehleitern dürfen nur mit gespannten Spreizsicherungen benutzt werden.
  • Stehleitern dürfen nicht als Anlegeleitern benutzt werden.
  • Bei fahrbaren Stehleitern die druckfesten Spreizsicherungen einlegen.
  • Fahrbare Steh- und Podestleitern gegen unbeabsichtigtes Verfahren sichern.
  • Anlegeleitern ab 3 m Höhe nur mit Fußverbreiterung verwenden.
  • Verwendung von Stufen- oder Podestleitern als Arbeitsplatz

Während der Arbeiten:

  • Leitern dürfen nicht stärker belastet werden als von der Herstellfirma angegeben.
  • Steigschenkel von Leitern dürfen nur von jeweils einer Person betreten werden.
  • Personen, die auf der Leiter arbeiten, dürfen sich nicht hinauslehnen.
  • Bei Anlege- und Schiebeleitern dürfen die obersten drei Stufen nicht betreten werden.
  • Bei Stehleitern mit aufgesetzter Schiebeleiter dürfen die oberen vier Stufen der Schiebeleiter nicht bestiegen werden.
  • Anlege-, Schiebe- und Mehrzweckleitern sind zum Übersteigen geeignet, wenn sie mindestens einen Meter überstehen oder bauseits Festhaltemöglichkeiten vorhanden sind.
  • Von Stehleitern oder Mehrzweckleitern in der Gebrauchsstellung nicht auf hochgelegene Arbeitsplätze oder Einrichtungen übersteigen.
  • Stehleitern ohne Haltevorrichtung nur bis zur jeweils drittobersten Stufe betreten.
  • Bei Leitern als Arbeitsplatz darf der Standplatz auf der Leiter nicht höher als 5 m über der Aufstellfläche liegen.
  • Bei einem Standplatz von mehr als 2 m Höhe darf nicht länger als zwei Stunden auf der Leiter gearbeitet werden.
  • Das Gewicht des mitzuführenden Materials und Werkzeugs darf 10 kg nicht überschreiten.
  • Beim Transport von Lasten (z. B. Werkzeug) auf der Leiter ist ein sicherer Kontakt zur Leiter zu gewährleisten (Festhalten mit einer Hand).
  • Es dürfen keine Gegenstände mit einer Windangriffsfläche von über 1 m² mitgeführt werden.
  • Es dürfen auf der Leiter keine Stoffe oder Geräte benutzt werden, von denen zusätzliche Gefahren für die Beschäftigten ausgehen (z. B. Säuren, Heißbitumen).
  • Beschäftigte müssen mit beiden Füßen auf einer Stufe oder einem Podest stehen.
  • Arbeiten mit hohem Kraftaufwand dürfen nicht von der Leiter aus durchführt werden.
  • Als Aufstiege dürfen Leitern nur für kurzzeitige Bauarbeiten eingesetzt werden.
  • Bei Benutzung der Leiter als Verkehrsweg darf der zu überbrückende Höhenunterschied nicht mehr als
    5 m betragen.
  • Leitern dürfen als Gerüstinnenleitern zum Verbinden von maximal zwei Gerüstlagen verwendet werden.
  • Werden Leitern an oder auf Verkehrswegen benutzt, können zusätzliche Maßnahmen gegen Umstürzen erforderlich sein, z. B. Absperrungen, Einsatz von Sicherungsposten.

Nach dem Arbeiten:

  • Beschädigte Leiterteile fachgerecht ersetzen oder reparieren lassen, andernfalls Leiter unbrauchbar machen und entsorgen.
  • Leitern wiederkehrend auf ihren ordnungsgemäßen Zustand prüfen. Hierzu sind Art, Umfang und Fristen festzulegen.
  • Regelmäßige Prüfung durch eine beauftragte Person.
  • Holzleitern gegen Witterungs- und Temperatureinflüsse geschützt lagern.

 

Interessieren Sie sich mehr für das Thema Arbeitsschuhe S3? Dann klicken Sie hier. Finden Sie den Beitrag Uvex Sicherheitsschuhe interessant, können Sie sich hier weiter informieren. Werfen Sie auch gern einen Blick auf unseren neuesten Beitrag Sicherheitsschuhe Damen, den Sie hier finden.

Hier geht’s wieder nach oben zum Anfang von Sicherheitsschuhe S3